BIO Apfelsaft 3L naturtrüb

BIO Apfelsaft 3L naturtrüb

Artikelnummer: 57176


8,95 €
2,98 € pro 1 l

Endpreis* , zzgl. Versand


sofort verfügbar

Kategorie: Säfte

Packung

100% purer Apfelgenuss. 0% Zuckerzusatz.

Kein Schnickschnack oder Hokuspokus, sondern schlichte vier Zutaten. Drei Apfelsorten - die süßen Fuji, die würzigen Pinova und die fein säuerlichen Braeburn ? und Ascorbinsäure als Antioxidationsmittel.

  • 100% Bio-Äpfel von unseren Wiesen
  • Naturtrüb, ohne Zuckerzusatz
  • 3 Liter in einer Tüte in einer Box (Karton)
  • Geöffnet ungekühlt 1 Monat haltbar

Artikelgewicht: 3,40 Kg
Inhalt:3,00 l
Herkunft:Südtirol
Produzent:Produziert und verpackt von Biosüdtirol zona industriale 11A, 39011 Lana
Verpackung:Karton
Hinweis zum Bild:Dieser Artikel ist ein Lagerartikel, der in der Regel mehrfach vorhanden ist! Die Abbildung zeigt daher ein Musterexemplar - Sie erhalten nicht unbedingt exakt das abgebildete Exemplar, in jedem Fall aber einen gleichwertigen, der Beschreibung entsprechenden Artikel.
Hinweis zum Gewicht:Aufgrund der Beschaffenheit des Produktes kann der gelieferte Artikel vom angegebenen Gewicht leicht abweichen. Sie erhalten aber mindestens die angegebene Menge.

Einige Informationen zur Speckproduktion

Die reine und klare Luft der Berge, das Hochhalten der Tradition gemischt mit Innovation und Moderne, Leidenschaft und Sorgfalt in der Herstellung, das sind die Geheimnisse, die den Moser Speck so einzigartig machen. Scheibe für Scheibe, in jeder einzelnen das unverwechselbare Aroma Südtirols und der Familienrezeptur, jede einzelne im Genuss so besonders wie die Berge.



Rohstoff
Zur Herstellung von Südtiroler Speck werden ausschließlich magere Schweineschinken verwendet, sorgfältig ausgesucht und einzeln geprüft.

Brandmarkierung
Mittels Brandmarkierung auf der Schwarte wird der Produktionsbeginn unwiderruflich festgehalten.

Salzung
Die Salzung mit reinem Meeressalz und einer speziellen Gewürzmischung wird auch heute noch per Hand durchgeführt. Die Gewürzmischung ist hochgehaltenes Geheimnis einer jeden Familie.

Räucherung
Ein besonderes Augenmerk wird auf die Räucherung gelegt. Der Rauch, erzeugt aus harzfreiem Buchenholz, auf die richtige Temperatur gebracht und sorgfältig kontrolliert, gibt dem Speck seine wunderbare Farbe und seine einzigartige Geschmacksnote.

Reifung
Unter strenger Kontrolle von Luftfeuchtigkeit und Temperatur erfolgt die wochenlange Reifung zu einem Produkt aller erster Güte.

Geschmack
Der während der Reifung gewachsene Schimmel rundet den Geschmak zur Vollkommenheit auf.

Kontrollen
Zum Schluss wird jedes Stück Speck sorgfältig geprüft.

Überprüfung
Die Kontrollen von Seiten des Südtiroler Speckkonsortium sind sehr streng, nur wenn alle Qualitätsmerkmale vorhanden sind, bekommt der Speck das Gütesiegel: die Endbrandmarkierung mit dem Südtiroler Qualitätssiegel.

Schnitt
In der modernen Sliceanlage wird der Speck in hauchdünne, verzehrfertige Scheiben geschnitten, die dann, perfekt verpackt, um das einzigartige Aroma zu schützen, zu den Kunden gelangt.


Südtiroler Speck G.G.A. (geografisch geschützte Angabe)

Seit Generationen nach altem Familienrezept geräuchert


Der Südtiroler Speck g.g.A. verdankt seinen typischen Geschmack vor allem seiner Herkunft Südtirol. Hier treffen die alpenländische und mediterrane Kultur in einzigartiger Weise aufeinander, und nur hier sorgt die Natur für ein ganz spezielles Klima mit viel Sonne und sauberer Luft. Südtirol ? kleines Land, großer Genuss mit über 300 Sonnentagen im Jahr.

In der nördlichsten Provinz in Italien trifft mediterranes Klima auf alpine Landschaften und urige Gemütlichkeit. In wunderschöner Bergkulisse produzieren die Südtiroler schon seit Jahrzehnten ihren typischen Schinken und zelebrieren eine wahre Speck-Kultur.



Der Südtiroler Speck g.g.A. lebt von der Leidenschaft und Hingabe der Südtiroler Produzenten, die den Speck auf traditionelle Art und Weise herstellen. Während man nördlich der Alpen den Schinken durch Räuchern haltbar macht und im Süden an der Luft trocknet, haben die Südtiroler beides vereint und so den typischen Südtiroler Speck geschaffen: leicht geräuchert und an der frischen Bergluft gereift, nach alter Bauerntradition.

Der Südtiroler Speck ist auf den Bauernhöfen Südtirols zuhause. Heute erfolgt das Speck Würzen, Räuchern und Reifen mit modernen Methoden, aber immer noch nach altem Familienrezept, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. So bietet der Südtiroler Speck g.g.A. Tradition auf höchstem Qualitätsniveau.







Der Südtiroler Speck wird ausschließlich aus ausgewählten, mageren, vollfleischigen Schweineschlegeln hergestellt.

Die Auswahl des Rohstoffs erfolgt nach strengen Kontrollen des Fettanteils der Schlegel, des Gewichtes, der Temperatur und des pH-Wertes. Auf jede Hamme wird das Datum des Produktionsbeginns gut sichtbar auf die Schwarte geprägt.

Dies ist eine absolut unauslöschbare Information die, die Rückverfolgbarkeit des Produktes ermöglicht und die Überprüfung der Reifezeit am Endprodukt erlaubt.
Danach wird dieser Speck trocken gepökelt und kalt geräuchert.

Die richtige Lagerung - richtig gelagert hält sich das typische Aroma! 

In der Vakuumverpackung hält sich der Südtiroler Speck an einem kühlen, dunklen Ort oder im Kühlschrank mehrere Monate.
Unverpackt lässt er sich in ein Stofftuch gewickelt oder zwischen zwei tiefen Tellern einige Wochen lang im Kühlschrank gut aufbewahren.
Der Speck sollte dann aber nicht neben Lebensmitteln liegen, die einen starken Eigengeruch haben.


Der richtige Schnitt - richtig aufgeschnitten schmeckt er am besten!

Jedem, wie es beliebt - das gilt auch beim Südtiroler Speck g.g.A.
Manche mögen den Speck am liebsten hauchdünn mit der Maschine aufgeschnitten, andere bevorzugen die traditionelle Methode und schneiden ihn mit der Hand.
Probieren Sie doch einmal selbst aus, wie Ihnen der Südtiroler Speck g.g.A. am besten schmeckt!


Beginnen Sie beim Aufschneiden immer an den festeren Rändern, da diese schneller austrocknen. Schneiden Sie ein zwei Finger breites Stück ab.
Entfernen Sie die Schwarte. Wer es besonders mild mag, entfernt auch die Gewürzkruste. Traditionell bleibt diese dran, dann schmeckt der Speck kräftiger und würziger.
Das abgeschnittene Stück können Sie nun in Scheiben, Streifen oder Würfel schneiden. Der Speck sollte möglichst dünn und immer gegen die Faser geschnitten werden. So bekommt er den richtigen Biss.



Nährwerte je 100g / Valori nutrizionali per 100 g                  
Brennwert / Valore energetico

47 kcal
199 kj

Fett/Grassi
Gesättigte Fettsäuren / Grassi saturi
0,2 g
0,02 g
Kohlenhydrate / Carboidrati
Von denen Zucker / Di cui zuccheri

11 g
10 g

Ballaststoffe / fibre Alimentare

 g

Eiweiß / Proteine 

0,2 g

Salz / Sale

0,2 g

Schauen Sie sich unsere Videos an. Reinhold Messner nimmt Sie mit in die Südtioler Bergwelt, natürlich zusammen mit Produkten von Moser.





Der Südtiroler Speck ggA ist ein leicht geräucherter, gut gereifter Schinkenspeck. Außergewöhnlich im Geschmack und unverkennbar im Aussehen. Aus reinem Schweinefleisch, Verzehrs fertig

Schweinefleisch, Salz, Gewürze, Dextrose, Fruktose,Antioxidationsmittel: E 301, Konservierungsmittel: E 250


NeinGlutenhaltiges Getreide /Cereals containing gluten
NeinKrebstiere, -erzeugnisse /Crustaceans and products thereof
NeinEier, -erzeugnisse  /Eggs and products thereof
NeinFisch, -erzeugnisse /Fish and products thereof
NeinErdnüsse, -erzeugnisse /Peanuts and products thereof
NeinSoja, -erzeugnisse /Soybeans and products thereof
NeinMilch, -erzeugnisse /Milk and products thereof 
NeinLactose /Lactose
NeinSchalenfrüchte /Nuts 
NeinSellerie, -erzeugnisse /Celery and products thereof
NeinSenf, -erzeugnisse /Mustard and products thereof
NeinSesamsamen, -erzeugnisse /Sesame seeds and products thereof
NeinSchwefeldioxid, Sulfit /Sulphur dioxide and sulphites
 (mehr als 10mg/kg oder 10 mg/l /more than 10 mg/kg or 10 mg/l)
NeinLupine, -erzeugnisse /Lupin and products thereof
NeinWeichtiere, -erzeugnisse /Molluscs and products thereof 

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: